Schafkopfrennen in Obernsees

Immer mehr zu einem Eldorado für Schafkopfspieler im Landkreis Bayreuth und darüber hinaus entwickelt sich das vom TSV Obernsees angebotene Schafkopfrennen in der Sporthalle der neuen Kulturscheune, die sich seit der Einweihung im Jahr 2013 als idealer Austragungsort für den TSV erweist.

2016 12 08 TSVDen Sieg holte sich Reinhold Ochs (Mitte) vor Alexander Büttner (links) und Klaus Görke (rechts). In der zweiten Reihe Vorsitzender Roland Eisenhuth und Organisator Thomas Göbel.

In diesem Jahr wurde ein neuer Besucherrekord aufgestellt. Sage und schreibe 172 Teilnehmer (Vorjahr 144) gingen an den Start. Viele davon nahmen weite Fahrten in Kauf. Diese kamen sogar aus Neumarkt, Maktredwitz, Breitengüßbach, Ebern und sogar aus Nürnberg. Die Hauptpreise von 500, 300 und 200 Euro in Bar sowie weitere wertvolle Preise war verlockend. Die 172 Teilnehmer karteten an 43 Tischen in der vollbesetzten Kulturscheune.

Ein großer Dank geht an allen Sponsoren sowie an die 20 Helfer, ohne diese so ein Abend nicht möglich wäre, so Vorsitzender Roland Eisenhuth. Dieser hob vor allem das Engagement von Thomas Göbel hervor, der seit Jahren als Hauptverantwortlicher und Organisator des Schafkopfrennens im Einsatz ist. Zusätzlich gab es wieder eine Tombola mit 17 attraktiven Preisen, bei der über 600 Lose verkauft wurden. Sieger des Schafkopfrennens und über 500 Euro freuen konnte sich Reinhold Ochs aus Busbach, gefolgt von Alexander Büttner aus Burg. Den dritten Platz belegte Klaus Görke, Obernsees.

 

Login

Hallo, bitte melden Sie sich hier an.



Vielen Dank.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.